14. Landes-Physikolympiade 2017/18 am Domgymnasium Naumburg

Seit 2004 wird die Physikolympiade für die Klassenstufen 8 - 10 in Form einer Schulstufe und anschließenden Landesstufe durchgeführt. Unter Obhut des Fachbereiches „Physik“ der Otto-von-Guericke Universität findet die Endrunde jeweils im März in Magdeburg statt. Die Organisatoren um Dr. Andreas Knopf haben auch in diesem Jahr hervorragend gearbeitet, so dass die Bedingungen für die Schüler_innen als optimal bezeichnet werden können. Die Arbeitsbedingungen im Großen Hörsaal, die Verpflegung und Freizeitangebote sowie die zügige Auswertung mit Siegerehrung sind vorbildlich.

Am 21.11.2012 fand mit einer Beteiligung von 26 Schüler_innen die Schulstufe der Physikolympiade statt. Es mussten wie immer anspruchsvolle Aufgaben gelöst werden. Aurelia Knispel (SJG 10), Paul Stephan (SJG 9) und Friedrich Otto (SJG 8) erzielten die besten Ergebnisse. Aurelia und Friedrich schafften mit ihrer Leistung die Qualifikation für die Landesrunde in Magdeburg. Dies ist auf Grund der „Übermacht“ durch die Spezialschulen des Landes schon eine tolle Leistung. Am 08.03.2018 galt es in einer 3-stündigen Klausur ein Demonstrationsexperiment zu enträtseln sowie knifflige Aufgaben zu lösen. Beide schlugen sich hervorragend, wobei Friedrich einen herausragenden 3. Preis errang. Das ist auch deshalb bemerkenswert, weil die Vorbereitung zusätzlich zum normalen Unterricht erfolgen muss und die Konkurrenz insbesondere durch die Teilnehmer vom Cantor– und Siemensgymnasium enorm ist. (An den Spezialschulen in Halle und Magdeburg werden die Teilnehmer u.a. zwei volle Tage aus dem Unterricht genommen und speziell vorbereitet, von den 24 Preisträgern kommen nur 8 nicht von diesen beiden Spezialschulen.)

Fachgruppe Physik, Domgymnasium Naumburg