16.05.2017 - Timm Flucke (10c) wird 3. von 3000!

Landesfinale von „Jugend debattiert“ in Magdeburg

Nach einem langen Tag und drei Debatten hieß es gestern gegen 15.30 Uhr im Landtag von Magdeburg: „Platz 3 von mehr als 3000 Schüler aus Sachsen-Anhalt bei „Jugend debattiert“ belegt Timm Flucke vom Domgymnasium Naumburg. Glückwünsche nahm er vom Bildungsminister Marco Tullner als auch von Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch entgegen.

Der Konsens aller Mitfahrenden Schüler_innen war allerdings ein anderer. Sie sahen Timm (10c) auf Platz 2. Timm selbst nahm das Ganze sportlich und fair. Übrigens: der Landessieg bleibt jedoch wieder imVerbund Naumburg. Helene Müller vom CJD Droyßig setzte sich souverän im Finale der Altersklasse II durch und vertritt, nach Lisa-Maria Grimm vom Domgymnasium letztes Jahr, das Land Sachsen-Anhalt im Bundesfinale in Berlin. Großer Dank geht auch noch einmal an Generalstaatsanwalt Jürgen Konrad, der als Juror des Verbundes Naumburg den Wettbewerb auch in Magdeburg unterstützte.

Im Finale musste Timm in der Contra-Position über die Frage debattieren, ob  zum European Song Contest (ESC) auch Beiträge mit politischem Inhalt zugelassen werden sollen. Noch ist dies offiziell nicht erlaubt. Die Publikumsumfrage im Anschluss andie Debatte ergab eine klare Absage an das Debattenthema, was auch für Timms Argumentation sprach.

Neben Timm nahmen auch Jonas Urner (9a) und Fabian Wettach (9d) erfolgreich am Wettbewerb teil, mussten sich nach den zwei Qualifikationsdebatten jedoch geschlagen geben.

Vielen Dank auch an alle mitfahrenden Schüler_innen, die als Zeitnehmer, Juroren und Fanblock ebenfalls zum Gelingen des Wettbewerbes im „Hohen Haus“ betrugen.

Der MDR als auch der Landtag berichten über das Finale (mit Fotogalerie): 

http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/magdeburg/jugend-debattiert-finale-magdeburg-100.html

http://www.landtag.sachsen-anhalt.de/jugendliche-treten-in-redewettstreit/

David Wenke