07.04.2017 - Mit Poetry-Slam den Lepsius-Award geholt

Finale der Talente-Show

7 Talente begeisterten am 7. April beim Finale des Lepsius-Awards Jury und Schüler_innen in der Aula des Domgymnasiums. Vielseitigkeit war dabei Programm: Musik und Gesang, Film und Tanz sowie Poetry-Slam wurden auf der Bühne der voll besetzten Aula geboten. Neu war, dass die Veranstaltung in alle Klassenräume gestreamt werden konnte – und so alle, die keinen Platz in der Aula gefunden hatten, trotzdem teilhaben konnten.

Unter dem Beifall der Zuschauer_innen nahm Siegerin Celina Röhrborn (12. Klasse) den begehrten Lepsius-Award entgegen, den sie sich mit dem Poetry-Slam „Ich kann alleine sein“ von Julia Engelmann erobern konnte. Den 2. Platz belegten Leander Stahl und Erich Manthey (9. Klasse) mit einem Stop-Motion-Film zum Thema Ausländerfeindlichkeit, Dritte wurde Lina Rodinger (8. Klasse) mit einem Gesangsbeitrag.

Unterstützt wurde die Veranstaltung durch die Förderer Bund alter Naumburger Domschüler e. V. (BaND) und die Sparkasse Burgenlandkreis.

Das Lepsius-Award-Team und alle Zuschauer freuen sich auf neue Talente im kommenden Schuljahr.